Auftakt zum Wahlkampf #72Stundenendspurt

22.09.2017

72 Stunden bis zur Bundestagswahl - Zum Auftakt seines Wahlkampfendspurts bekam Fritz Güntzler noch einmal prominente Unterstützung. Der Hessische Finanzminister Dr. Thomas Schäfer war extra nach Göttingen gekommen, um Finanzpolitiker Güntzler zu unterstützen. Güntzler erläuterte, was in den letzten drei Tagen bis zur Wahl noch für viele Aktionen geplant seien. Seine bisherige Bilanz sei, dass er durch seine vielen Besuche und Gespräche unheimlich viel auch dazu lernen konnte und gesehen hat, was man noch alles anpacken müsse. Beim Thema Bildung müssten die Kinder schon im Kindergarten gestärkt werden, das ginge nicht in Gruppen bis zu 25 Kindern mit nur zwei Erzieherinnen. Auch müsste hier die schulische Ausbildung verändert werden. Es könne nicht sein, dass diese in den drei Jahren der Erzieherausbildung kein Geld bekämen. Hier müsse oderndtlich Geld in die Hand genommen werden. In der weiteren Diskussion mit Finanzminister Schäfer waren die Themenschwerpunkte die Abschaffung des Solis, bei dem Schäfer deutlich machte, dass hier eine schrittweise Abschaffung nachhaltiger sei. Außerdem kamen die Steuererleichterungen für niedrige und mittlere Einkommen, wofür sich die CDU in ihrem Regierungsprogramm einsetzt, zur Sprache.