Bundestag setzt Fachausschüsse ein - Güntzler (CDU) im Finanz- und im Sportausschuss

25.01.2018

„Gute Arbeitsbereiche in denen Zukunftsthemen und wichtige Reformen anstehen“

Der Deutsche Bundestag setzt am kommenden Mittwoch seine Fachausschüsse ein. Fritz Güntzler (CDU) wird seine Fraktion dann als Ordentliches Mitglied im Finanzausschuss und im Sportausschuss vertreten. Außerdem ist er als stellvertretendes Mitglied im Haushaltsausschuss vorgesehen. „Ich freue mich, dass die Fraktion meinen Wünschen entsprochen hat und ich weiter im Finanz- und im Sportausschuss arbeiten kann“, so Güntzler. Auch die Stellvertreterposition im Haushaltsausschuss sei interessant. Schließlich werde hier entschieden, wie viel Geld der Bund ausgibt und wofür.

Als Steuerexperte seiner Fraktion kommen auf Güntzler die Internationalisierung des deutschen Steuerrechts, die Reform der Grundsteuer und weitere wichtige Zukunftsthemen, wie die Digitalisierung im Finanzbereich, zu. Gleiches gilt für die Arbeit im Sportausschuss: „Hier werden wir uns mit der Modernisierung der Spitzensportförderung befassen“, so Güntzler. Außerdem will sich der ehemalige Vorsitzende des Nikolausberger SC weiter für die Amateurvereine einsetzen. „Durch meinen finanzpolitischen Hintergrund und die Kontakte zu Spitzenverbänden, wie dem DFB, konnte ich schon in der letzten Legislaturperiode viel unnötige Bürokratie für unsere Sportvereine verhindern“, so Güntzler. Dabei ging es zum Beispiel um Ausnahmen für Amateursportler beim Mindestlohngesetz und die Verhinderung einer Registrierkassenpflicht beim Bier- und Bratwurstverkauf auf Sportplätzen.