Statement von Fritz Güntzler zur geplanten Neuausrichtung des Instituts für Demokratieforschung

08.03.2018

Das Göttinger Institut für Demokratieforschung ist nicht nur für die Georg-August-Universität Göttingen, sondern auch für den politischen Diskurs und als Schnittstelle zwischen Gesellschaft und Politik in seiner jetzigen Ausrichtung von enormer Bedeutung.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten dort mit zahlreichen Lehrveranstaltungen, Publikationen, Beratungsangeboten und vielem mehr eine hervorragende Arbeit. Ich werde mich dafür einsetzen, dass es einen transparenten Prozess zur Zukunft des Institutes gibt. Es soll auch weiterhin seinen bisherigen Aufgaben uneingeschränkt nachkommen können und nicht durch eine fachfremde Leitung neu ausgerichtet werden. Ich werde dazu auch das Gespräch mit Wissenschaftsminister Björn Thümler suchen.