Fritz im Dialog mit Volker Kauder - Christenverfolgung

05.09.2019

Mehr als 200 Millionen Christen leiden aufgrund ihres Glaubens weltweit unter Verfolgung. Damit sind Christen die weltweit größte verfolgte Religionsgemeinschaft.

Artikel 18 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, die 1948 von den Vereinten Nationen verabschiedet wurde, bestimmt:
„Jeder Mensch hat Anspruch auf Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit; dieses Recht umfasst die Freiheit, seine Religion oder seine Überzeugung zu wechseln, sowie die Freiheit, seine Religion oder seine Überzeugung allein oder in Gemeinschaft mit anderen in der Öffentlichkeit oder privat durch Lehre, Ausübung, Gottesdienst und Vollziehung eines Ritus zu bekunden.“

Trotzdem ist 71 Jahre später die Verfolgung von Christen an der Tagesordnung. Ob der Staat Einzelne oder ganze Gruppen wegen Ihres Glaubens einsperrt, verletzt, foltert oder tötet, ob Christen ihre Arbeit oder ihre Lebensgrundlage verlieren, ob Kinder nur eine schlechte Schulbildung aufgrund ihrer Konfession bekommen oder ob Christen aus angestammten Wohngebieten vertrieben werden - Verfolgung hat heute viele Gesichter.

Warum wird die Religionsfreiheit als grundlegendes Menschenrecht in zahlreichen Regionen der Erde missachtet? Ist Aufklärung ein wirksames Instrument des Schutzes? Ist Christenverfolgung historisch gewachsen?

Um sich den schockierenden Fakten und menschlichen Schicksalen hinter der Christenverfolgung zuzuwenden, lade ich Sie zur nächsten Veranstaltung meiner Reihe „Fritz im Dialog“ für

Mittwoch, den 18. September 2019, 19.00 Uhr,
Basilika St. Cyriakus, Bei der Oberkirche 2,
in 37115 Duderstadt,

ein.

Den Impuls zur aktuellen Lage der Christenverfolgung wird der ehemalige Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU Bundestagsfraktion Volker Kauder, MdB, Mitglied im Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe, übernehmen. Probst Bernd Galluschke,  Dechant und Bischöflicher Kommissarius für das Untereichsfeld, wird uns in der Basilika St. Cyriakus begrüßen und als Diskutant zur Verfügung stehen.

Eine Anmeldung kann unter www.fritz-guentzler.de/online, per Mail an fritz.guentzler.wk [at] bundestag.de oder telefonisch unter 0551-73888 erfolgen.


 

Einladungsflyer FID Christenverfolgung mit Volker Kauder, MdB