Sonderprogramm „Ehrenamt stärken. Versorgung sichern.“ - Oppermann und Güntzler verkünden Förderzusage für Dorfladen Herberhausen

06.10.2020

Nach einem Aufruf der Göttinger Abgeordneten Fritz Güntzler (CDU) und Thomas Oppermann (SPD), sich für das Corona- Sonderförderprogramm „Ehrenamt stärken. Versorgung sichern“ zu bewerben, hat nun die Initiative „Corona-Maßnahmen Lebensmittelversorgung“ des Fördervereins Dorfladen Herberhausen e.V. einen Zuwendungsbescheid in Höhe von insgesamt 3.280 Euro erhalten. So erhält nach dem Projekt in Roringen auch Herberhausen wichtige Fördermittel.


„Wir freuen uns über diese getroffene Zusage“, so die Göttinger Bundestagsabgeordneten Fritz Güntzler und Thomas Oppermann gemeinsam. Bundesministerin Julia Klöckner hatte dies den beiden Abgeordneten heute mitgeteilt.


Mit dem Programm sollen ehrenamtliche Initiativen gefördert werden, die in der nachbarschaftlichen Lebensmittelversorgung engagiert sind. Es sollen gezielt "helfende Hände" auf dem Land unterstützt werden. Mit den Fördermitteln des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft sollen zusätzliche, aufgrund der Corona-Pandemie anfallende Mehrbelastungen finanziell aufgefangen werden, für die den ehrenamtlichen Initiativen keine Eigenmittel zur Verfügung stehen.


„Ich freue mich, dass mit der Förderung ganz konkret auch im Göttinger Landkreis angepackt wird. Es ist wichtig, dass wir gerade diejenigen unterstützen, die sich auch in dieser Zeit ehrenamtlich für andere stark machen“, führt Thomas Oppermann aus.


Der Dorfladen Herberhausen wurde 2016 eröffnet und bietet für alle Herberhäuser nicht nur eine Einkaufsmöglichkeit, sondern auch einen sozialen Treffpunkt und wird so zum Dreh- und Angelpunkt für Jung und Alt. In Folge der Corona-Pandemie entstehen erhebliche Aufwendungen und Kosten. „Diese Förderung ist ein weiterer wichtiger Baustein zur Aufrechterhaltung der Infrastruktur in unserer ländlich geprägten Region“, so Fritz Güntzler abschließend.


„Auch diese Förderung unterstreicht, dass die Bundesregierung auf allen Ebenen hilft, um die Folgen der Pandemie zu bewältigen“, so die beiden Abgeordneten.