Weitere 1,5 Millionen für Breitbandausbau im Landkreis Göttingen bewilligt - Güntzler erfreut über Bescheid des Bundesministeriums

18.11.2020

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur stellt abermals für den Breitbandausbau im Landkreis Göttingen 1,5 Millionen Euro zur Verfügung. Bei dem Projekt investiert der Landkreis in die Erschließung von unterversorgten Adressen in Bereichen der Stadt Herzberg am Harz und in zwei Bereiche in Duderstadt – Bostal Euzenberg und Breiter Anger. Dies teilt der Bundestagabgeordnete Fritz Güntzler (CDU) mit.

Der Landkreis erhält vom Bund jeweils 500.000 Euro und somit eine prozentuale Förderung von 50 Prozent. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 3 Million Euro. Die Gelder fließen in den Ausbau von Gewerbegebieten.

„Ich freue mich, dass die weißen Flecken im Landkreis Göttingen stetig kleiner werden und nun auch in die wichtige Versorgung mit schnellem Internet in Gewerbegebieten investiert werden kann. Nur mit leistungsfähigen Breitbandnetzen sind wir heutzutage noch konkurrenzfähig. Ohne dieses sind Regionen abgehängt, daher ist es gut, dass in unserem Landkreis der Ausbau stetig vorangeht“, so der Abgeordnete abschließend.