13.06.2016 - Heil- und Hilfsmittelerbringer

einladung 2016 06 13 500px

Die zukünftige Rolle in einem modernen Gesundheitssystem

Die Kosten im Gesundheitsbereich sind in den vergangenen Jahren rasant gestiegen. Mittlerweile geben Kranken- und Pflegeversicherungen sowie öffentliche Haushalte und Arbeitgeber zusammen über 330 Milliarden Euro für Gesundheit aus. Dass uns Gesundheit etwas Wert sein muss, ist unbestritten. Die Verteilung sollte uns aber zu denken geben.


In den Gesamtausgaben der gesetzlichen Krankenversicherung beträgt der Anteil von Heilmitteln unter 4%. Die Behandlung im Krankenhaus macht hingegen 35% des Etats aus. Obwohl sich nicht jeder Krankenhausaufenthalt mit Präventionsmaßnahmen verhindern lässt, könnte durch einen stärkeren Fokus auf Heilmittelerbringer und deren Leistungen die Anzahl deutlich reduziert werden. Bei Ausschreibungen in der Hilfsmittelversorgung stehen bis jetzt Wirtschaftlichkeit und Qualität noch nicht stark genug im Mittelpunkt. Bedingt durch die Kostenbeteiligung der Krankenversicherungen besteht oft ein Missverhältnis von Preis und Leistung bei der Bereitstellung von Hilfsmitteln. Darunter haben nicht nur Patienten, sondern auch die Hilfsmittelerbringer zu leiden.

Um über aktuelle Fragestellungen zu diskutieren, lade ich Sie zur nächsten Veranstaltung meiner Reihe „Fritz im Dialog“ ein. Eine Anmeldung ist unter www.fritz-guentzler.de/online, telefonisch unter 0551 73888 oder mit einer Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! aufgrund der begrenzten Platzzahl zwingend erforderlich.

Als Experten für meine Dialogveranstaltung konnte ich Dr. Roy Kühne, MdB, Mitglied im Gesundheitsausschuss, dortiger Berichterstatter für Heil- und Hilfsmittel der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Sport- und Physiotherapeut sowie Inhaber eines Gesundheitszentrums, Armin Asselmeyer, Orthopädie-Techniker-Meister und Geschäftsführer des Sanitätshauses o.r.t., Dr. Thomas Fischer, Bezirksvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Göttingen und praktizierender Allgemeinarzt, Phlebologe und Notfallmediziner und Ninja Braaß, Physiotherapeutin, Dozentin für die Berliner Fortbildungsgemeinschaft für Brügger-Therapie und Inhaberin des Centrums für Physiotherapie Göttingen, gewinnen.

Ich freue mich, Sie bei der Veranstaltung begrüßen zu dürfen und hoffe auf gute Gespräche und Diskussionen.

 

<< Download Einladung >>

<< Online Anmelden >>